• Radio Research Day 5. Juni 2013

  • RRD Juni 2013
  • Handouts
  • Bildergalerie
  • Presseinfo
  • Werte. Werbung. Wirkung.

In volatilen Zeiten braucht es verstärkt Sicherheit:
   Sicherheit, die richtigen (Marketing-) Entscheidungen zu treffen
   Sicherheit, effiziente Mediapläne zu erstellen
   Sicherheit, den wirtschaftlichen Erfolg zu gewährleisten

Es braucht aber auch Vertrauen:
   Vertrauen in die Marke
   Vertrauen in die Werbung
   Vertrauen in die Medien

Radio erfüllt diese Anforderungen, weil:
   Radio die meisten Menschen erreicht
   Radio am längsten genutzt wird
   Radio das kostengünstigste Medium ist

Daher: Mit Radiowerbung zu noch mehr Wirkung – schnell, kostengünstig, effizient!

  • 14. Radio Research Day der RMS am 5. Juni 2013

  • BEGRÜSSUNG

Begrüssung

Dr. Michael Graf/RMS Austria

00:00
00:00
Audiomitschnitt2013
  • DIE PHILOSOPHIE DER MARKE

Die Marke als Wertersatz, Vertrauens- und Sinnstifter Prof. Dr. Richard David Precht
Leider dürfen wir die Aufzeichnung des Vortrages von Herrn Prof. Dr. Richard David Precht zum Thema „Die Philosophie der Marke – Die Marke als Wertersatz, Vertrauens- und Sinnstifter“ aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen.

  • AUSTRIAS NEXT TOP-MODEL

Der Leistungsbeitrag von Radio im Mediamix
Für den PDF-Download klicken Sie bitte hier

Vortrag Gartlgruber

Mag. Georg Gartlgruber/Carat Austria

00:00
00:00
Audiomitschnitt2013
  • RADIO MACHT WERBUM

Wie Radio den Verkauf anschiebt und was man dann mit der ganzen Aufmerksamkeit macht.
Für den PDF-Download klicken Sie bitte hier

Vortrag Dahmen

Dietmar Dahmen/Kommunikationsberater

00:00
00:00
Audiomitschnitt2013
  • DIE IMPLIZITE WIRKUNG VON RADIO

Wie Radio die Werbewirkung verstärkt
Für den PDF-Download klicken Sie bitte hier

Vortrag Ratschka/Ragetté

Oliver Ratschka/Nielsen Österreich; Doris Ragetté/RMS Austria

00:00
00:00
Audiomitschnitt2013
  • 8. RMS RADIO AWARD

Die erfolgreichsten Radiospots
RMS Austria präsentiert die Preisträger Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturen
Für den PDF-Download klicken Sie bitte hier

Hier geht's zu den Gewinner!

  • Bildergalerie

Radio Research Day 2013
  • 14. Radio Research Day: Werte. Werbung. Wirkung

Wien, im Juni 2013: „2013 ist ein Jubiläumsjahr. Heuer vor 15 Jahren startete Privatradio flächendeckend in ganz Österreich“, blickte Michael Graf, auf den historischen Augenblick in der Nacht vom 31. März auf den 1. April 1998 zurück. „Wir können auf das Erreichte sehr stolz sein. Als Dank an alle, die diesen Erfolg ermöglicht haben – unsere Senderpartner, vor allem aber unsere Kunden und Agenturen – und auch als Geburtstagsgeschenk für uns selbst, haben wir heuer ein ganz besonderes Programm mit außergewöhnlichen Referenten zusammengestellt.“

Prof. Dr. Richard David Precht (Philosoph, Publizist, Bestsellerautor, Fernsehmoderator) nahm die Zuhörer in seinem mitreißenden Vortrag auf eine philosophische Reise. In einer Welt, in der durch das Geld alles mit allem tauschbar wird, fehlt den Menschen jene Stabilität, die früher durch Werte wie Heimat, Stand, Herkunft und Milieu bestimmt wurde. Und in einer Gesellschaft, in der die Menschen stärker denn je sich nach emotionaler Anerkennung – wie Liebe, Respekt und Zuneigung – sehnen, geben Marken jene Orientierungs- und Entscheidungshilfe, um die Komplexität unserer Zeit bewältigen zu können.

Mag. Georg Gartlgruber (Managing Director der Carat Austria) präsentierte „Austrias next Radio Top-Modell“. Basierend auf den umfangreichen Daten der CCS (Consumer Connection Study) der Aegis Media, die neben einer Vielzahl an Zielgruppen-Informationen auch die Überschneidungen von Mediengattungen in einer Single Source-Studie erhebt, wurde ein Planungstool entwickelt: Spot plus. Dieses Evaluierungsprogramm ermöglicht es, die Nettoreichweiten von crossmedialen Kampagnen in konkreten Kernzielgruppen sowie die optimale Budgetverteilung je Medienkanal zu quantifizieren.

Dietmar Dahmen (Kommunikationsberater, Strategic Planner, Kreativer) fesselte das Publikum mit seinem Appell, Werbung emotional zu gestalten. Jede Kaufentscheidung wird emotional getroffen, nur Emotionen führen zu Handlungen. Darüber hinaus aktiviert das Hören die Gefühlsebene in weit höherem Maße als das Sehen, Hören ist somit ein kaufbeeinflussender Faktor. Und: Werbung muss auch von der Norm abweichen, um in die Köpfe der Konsumenten zu gelangen. „Auf einem Bild mit 500 Pferden und 1 Zebra – welches Tier wird einem als Erstes auffallen?“, fragte Dahmen um schlusszufolgern: „Seien Sie das Zebra in der Werbung!“.

Oliver Ratschka (Senior Client Executive bei A. C. Nielsen) und Doris Ragetté (Marktforscherin bei RMS Austria) präsentierten eine Studie zur impliziten Wirkung von Radiowerbung, analysiert am Beispiel der Marke „Ja Natürlich“. Aus dieser qualitativ hochwertigen Studie lassen sich u.a folgende Schlussfolgerungen ableiten: Mit Radio wird die Wirkung von Onlinewerbung deutlich verstärkt und zwar sowohl hinsichtlich Awareness als auch auf das Markenimage. Und im Vergleich mit einer Mono-Onlinewerbung schnitt Radio signifikant besser ab.

Den Abschluss dieser hochkarätigen Fachveranstaltung bildete die Verleihung des RMS Radio Award, der heuer bereits zum achten Mal an Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagentur vergeben wurde. Ermittelt werden die erfolgreichsten Radiospots aus insgesamt 300 getesteten Spots aus der Sujet-Datenbank von Focus Media Research, die im Erhebungszeitraum von März 2012 bis Februar 2013 neu on air gegangen sind. Anhand relevanter Kriterien wie Spotbekanntheit, Markenimpact und Imagebeurteilung werden die besten Spots ermittelt. Alle in diesem Zeitraum analysierten Sujets wurden mit Hilfe eines Statistikstools in Kategorien zusammengefasst, die sich sehr deutlich voneinander unterscheiden. Es wurde aus jeder Kategorie der Beste mit dem Radio Award ausgezeichnet. Und die Jury, die letztlich über die Sieger entscheidet, ist eine der objektivsten und unbestechlichsten – nämlich die Hörer, also die Konsumenten.

Die Preisträger des 8. RMS Radio Award 2013 sind:

Kategorie „Speedies“ (Sujets, die schon nach wenigen Schaltungen eine überproportionale Leistungssteigerung aufweisen):
Produkt = Steirerkraft
Kunde =
Estyria Naturprodukte
Kreativagentur =
RahoferNussbaumer . Werbeagentur
Mediaagentur =
phd Mediaagentur

Kategorie „Permanent Performer“ (Marken mit einem konstant hohen Werbedruck, die ihre starken Leistungswerte nochmals steigern können):
Produkt = Vöslauer Balance
Kunde =
Vöslauer Mineralwasser
Kreativagentur =
Demner, Merlicek & Bergmann
Mediaagentur =
Media 1

Kategorie „Top Sellers“ (besonders abverkaufsstarke Sujets, die die Konsumenten besonders zum Kauf anregen):
Produkt = Hervis
Kunde =
Hervis Sports
Kreativagentur =
Young & Rubicam
Mediaagentur =
Mediaedge:CIA

„Werte – Werbung – Wirkung, das Motto des heurigen Radio Research Day, hat gezeigt, wie unterschiedlich und vielfältig die Themen sein können, um das Medium Radio zu beleuchten. Aber alle Analysen kommen letztlich zu einem Schluss: Radio hat auch im digitalen Zeitalter einen fest verankerten Stellenwert – sowohl bei den Hörern als auch am Werbemarkt: “, freut sich Doris Ragetté, Organisatorin des Radio Research Day, über eine wiederum höchst gelungene Fachveranstaltung.